Website Templates

Your tagline

Die Tabledance-Bar

In einer Tabledance-Bar als Stripperin arbeiten zu dürfen, ist ein Traum für viele Stripperinnen. Im Gegensatz zu vielen anderen Locations, bei denen ein Striptease nur eine untergeordnete Rolle spielt, ist eine Tabledance-Bar auf professionelle Stripperinnen angewiesen, da sonst die Gäste schnell ausbleiben. Einer der Vorteile dieser Location liegt eindeutig in der Garderobe, die hier groß genug ist und auch alle notwendigen Ausstattungen bietet.

Mehrere Auftritte pro Abend in verschiedenen Kostümen sowie Gruppen- oder Soloauftritte sind hier das Tagesgeschäft und oft werden feste Arbeitsverträge eingegangen. Eine Stripperin in einer Tabledance-Bar muss in der Lage sein, in kurzer Zeit in verschiedene Rollen zu schlüpfen und diese sicher präsentieren zu können.

Arbeitszeiten und Verdienst

Stammkunden bestimmen das Trinkgeld in Tabledance-Bars und die Laufkundschaft kann schnell zum Stammkunden werden, wenn die Show gut ist und die Stripperinnen ihr Geschäft verstehen. Da an den Wochenenden die Bars meist voll sind, kann hier auch das beste Geschäft gemacht werden und Auftritte, zwischen denen nur zwanzig Minuten Pause liegen, sind durchaus normal. Zwischen 22 Uhr und 4 Uhr morgens können bis zu sechs Shows stattfinden, von denen jede so gut wie die erste des Abends aussehen muss.

Trinkgelder

Die Verdienstmöglichkeiten in einer Tabledance-Bar sind relativ gut zu bestimmen, da die regelmäßigen Auftritte mit festen Summen vergütet werden. Für das Geldschein-Zustecken haben viele Tabledance-Bars eigene Fantasie-Banknoten entwickelt, die von den Kunden gekauft und dann der Stripperin in BH oder Slip gesteckt werden können.

Kundenkontakt ist hier sehr erwünscht und ein kleines Zwinkern oder ein Kuss auf die Wange können Kunden äußerst spendierfreudig werden lassen, sodass eine Stripperin durchaus von den Einnahmen ihrer Arbeit leben kann. Das regelmäßige Umstellen der einzelnen Show-Nummern und das Erfinden neuer Shows ist ein fester Bestandteil der Arbeit einer Stripperin in einer Tabledance-Bar.

Sponsoren


Navigation